Umzug nach B6

Das RSC ist umgezogen. In Zukunft finden Sie uns im Neubau in B6, 30-32 in den Räumen 045-051. Wir feuen uns auf Ihren Besuch.

 

LOGOS-Tagung: "ein reiner Glücksgriff"!

Wir freuen uns über das positive Feedback der Tagungsteilnehmerin Eva-Maria Obermann, die in ihrem Blog "Schreibtrieb" von der LOGOS-Doktoranden-Tagung berichtet.

Die Tagung wurde vom Promotionskolleg "Formations of the Global" und vom Research and Study Centre der Universität Mannheim in Kooperation mit der École Doctorale Transfrontalière LOGOS organisiert. Am 4. und 5. Juli stellten Doktorandinnen und Doktoranden aus Metz, Nancy, Liège, Luxemburg, Trier, Saarbrücken und Mannheim ihre Promotionsvorhaben vor und diskutierten diese mit einem breiten und renommierten wissenschaftlichen Publikum.

 

Internationale Doktorandenkoferenz "Dynamiken des Wandels" vom 4.-5. Juli 2016 an der Universität Mannheim

Die Tagung findet in Kooperation mit der École Doctorale Transfrontalière LOGOS der Universitäten der Großregion statt. Über das Promotionskolleg "Formations of the Global" und das Research and Study Centre ist die Universität Mannheim seit 2014 assoziertes Mitglied der Doktorandenschule LOGOS. Die Tagung bietet jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Chance, ihre Forschungen in einem internationalen Kontext vor einem breiten und renommierten Fachpublikum zu präsentieren. Zuhörer sind herzlich willkommen. Ein detailliertes Programm finden Sie hier


 

Kristina John erhält Bronnbacher Stipendium

Kristina John wurde in einem zweistufigen Auswahlverfahren als Stipendiatin für das Bronnbacher Stipendium ausgewählt. Das Stipendium dient der Förderung der kulturellen Kompetenz künftiger Führungskräfte und richtet sich an Studierende, Promovierende und Alumni  aller Fachrichtungen der Universität Mannheim, die sich durch außerordentliche fachliche und persönliche Leistungen auszeichnen. Das Stipendium wird durch den Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft im BDI e.V.  gefördert.

 

DFG bewilligt Netzwerk-Antrag


Der DFG-Netzwerk-Antrag „Diskurse- digital: Theorien, Methoden, Fallstudien“ den Kristina John (Projekt Comparing Public Debates on Sustainable Restructuring unter der Leitung von Prof. Dr. Hartmut Wessler) zusammen mit anderen eingereicht hat, wurde in voller Höhe bewilligt (ca. 50 000 Euro). Der Bewilligungszeitraum erstreckt sich vom 01.07.2016 bis zum 01.07.2019.

Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung von Methoden der digitalen Diskursanalyse aus (computer-)linguistischer und kommunikationswissenschaftlicher Perspektive zu den Themen Multimodalität, Macht und Konflikt sowie Multilingualität bzw. Multikulturalität.

Die Hauptantragstellerin ist Dr. Eva Gredel (Universität Mannheim). Weitere Mitantragsteller sind Dr. Noah Bubenhofer (Universität Zürich), Prof. Dr. Thomas Gloning (Universität Gießen), Dr. Janine Luth (IDS Mannheim, Universität Heidelberg), Dr. Konstanze Marx (TU Berlin), Dr. Simon Meier (TU Berlin), Dr. Ruth M. Mell (Universität Mannheim), Josephine Obert (TU Dresden), Dr. Christian Petzold (TU Chemnitz), Dr. Janja Polajnar Lenarcic (Universität Lublijana), Prof. Dr. Joachim Scharloth (TU Dresden), Jun.-Prof. Dr. Friedemann Vogel (Universität Freiburg) und  Dr. Janina Wildfeuer (Universität Bremen).

 

Gastvortrag zur Selbstdarstellung von Unternehmen im Internet

Am 15.3.2016 hält Dr. Simone Burel einen Gastvortrag zum Thema "Vertrauen schaffen durch Kommunikation? Unternehmen zwischen Selbstinszenierung und Authentizität im World Wide Web". Der Vortrag findet um 17.15 Uhr in EW 151 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Simone Burel hat an der Universität Heidelberg im Bereich Linguistik promoviert zum Thema „Identitätspositionierungen der DAX-30-Unternehmen – Die Sprachliche Konstruktion von Selbstbildern in Repräsentationstexten“. Aktuell ist sie Post-Doc-Stipendiatin und berät Unternehmen zu ihrem öffentlichen Auftritt.
Der Vortrag wird im Rahmen des interdisziplinären Seminars "Vertrauen und Online-Kommunikation" von Coline Baechler (Romanisches Seminar) und Maike Klüber (Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft) organisiert.

 

CfP: Dynamiken des Wandels: Innovation – Transformation – Restrukturierung

Die transnationale Doktorandenschule LOGOS, die sich der Förderung des Austauschs zwischen Studierenden, Doktoranden, Lehrenden und Forschenden innerhalb der Großregion widmet, organisiert jährlich eine Tagung für DoktorandInnen der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächer an einer der teilnehmenden Universitäten. Am 4. und 5. Juli 2016 findet diese Tagung erstmalig an der Universität Mannheim statt. Interessierte Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Mannheim sind herzlich aufgerufen Ihren Beitragsvorschlag bis 31.03.2016 einzureichen. Detaillierte Informationen finden sich in der Ausschreibung.

 

"Scheitern - na und?" Interview mit Regina Schober zur Tagung "The Failed Individual"

Wir freuen uns über das öffentliche Interesse an der Tagung "The Failed Individual" (12.-14. November Universität Mannheim). Hier gelangen Sie zum Interview mit Dr. Regina Schober.

 

Forschergruppe stellt erfolgreichen DFG-Antrag

Wir gratulieren unserer Forschergruppe Transformations of Subjectivity in Second Modernity sehr herzlich zu ihrem erfolgreichen DFG-Antrag.

Das geförderte Projekt trägt den Titel Probing the Limits of the Quantified Self: Human Agency and Knowledge in Literature and Culture of the Information Age. Hier können Sie die Zusammenfassung des Forschungsprojekts lesen.

 

RSC-Neuigkeiten abonnieren durch Eintrag in die Verteilerliste

Sie interessieren sich für die Projekte des RSC und wollen regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Workshops oder Gastvorträge informiert werden.
Tragen Sie sich hierzu einfach in den RSC-Verteiler ein und erhalten somit automatisch jede Neugikeit bequem per E-Mail zugestellt.

 

Datenbank zu Promotionsnoten

Das Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ) bietet eine Datenbank der an verschiedenen Hochschulen erzielten Promotionsnoten. Bei Interesse können Sie hier nach Fachbereichen aufgeschlüsselt ersehen, wieviel Prozent der Arbeiten mit der Bestnote ausgezeichnet wurden.
 

Rundschreiben zur Mitgliedschaft in der neuen Graduate School

Hier finden Sie das Rundschreiben an alle Promovierenden der Philosophischen Fakultät zur Mitgliedschaft in der neuen Graduiertenschule und im RSC „Dynamics of Change“ sowie den dazugehörigen Aufnahmeantrag.