Teaching Lab: Fachdidaktische Forschungsprojekte

Projekt 1: Lukas Eibensteiner (Prof. Dr. Johannes Müller-Lancé, Prof. Dr. Peter Cichon)

Vorläufiger Arbeitstitel: „Der Erwerb des spanischen Tempus- und Aspektsystems im schulischen Fremdsprachenunterricht“

Das Dissertationsprojekt beschäftigt sich mit dem Erwerb des spanischen Tempus- und Aspektsystems im schulischen Fremdsprachenunterricht. Untersucht werden Lernende zwischen 14 und 19 Jahren an unterschiedlichen Schulen im süddeutschen Sprachgebiet. Aus methodologischer Perspektive werden sowohl quantitative als auch qualitative Methoden vereint. Des Weiteren wird versucht, unterschiedliche Variablen (beispielsweise der Einfluss von sprachlichem Vorwissen, von lexikalischem Aspekt oder Diskursmerkmalen) in die Analyse zu integrieren. Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens sollen nützliche Erkenntnisse für den Bereich der internationalen Zweit- und Drittspracherwerbsforschung als auch für die deutsche und österreichische romanistische Fachdidaktik liefern.

Projekt 2: Maximilian Astfalk (Prof. Dr. Christoph Weiß)

„Erkläre es mir möglichst gut und ich lerne richtig Deutsch“ – die Bedeutung von sprachdidaktischer Kompetenz bei Deutschlehrkräften im Gymnasium."

Das Projekt widmet sich der Frage nach der Bedeutung von fachdidaktischer Kompetenz von Lehrkräften bei der Vermittlung von sprachlichem Wissen in unterschiedlichen Kontexten (Erstsprache, DaZ, DaF). Im Zentrum steht die Frage nach der Messbarkeit sprachdidaktischer Kompetenz von Lehrkräften in unterschiedlichen Stadien (Studium – Referendariat – Berufsalltag) in Bezug und deren Zusammenhang mit dem Lernfortschritt der unterrichteten Schüler. Langfristiges Ziel ist die Erarbeitung von konkreten Ideen und Vorschlägen zur Verbesserung der gymnasialen fachdidaktischen Lehrerausbildung auf der Basis empirischer Ergebnisse.

Projekt 3: Frauke Fried (Prof. Dr. Rosemarie Tracy)

Intensive vs. Extensive Reading: A Study on the Impact of L2 Reading Interventions in 5th and 6th Grade
In a row of studies, I am investigating the impact of intensive and extensive reading interventions on the student’s English performances (grades in vocabulary and class tests and standardized pre- and posttests), their motivation and their sustainable reading behavior. Furthermore, I am running explorative analyses concerning the students reading preferences, to gain insight into what English literature is attractive and manageable for beginning learners of English. About 300 students in 5th and 6th grade at a German junior high school are participating in this two-year study.

You can find further information on the study on my website or contact me via e-Mail.